• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Sternsinger 2017

Sie wurden überall herzlich empfangen und erhielten für das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" 4.100 Euro. Die Sternsinger von Schwaney sagen danke.
Im Sonntagsgottesdienst stellten sich die Sternsinger sich den Gottesdienstteilnehmer vor. Die KLJB machte anhand von Bildern deutlich, wie Menschen, die am wenigsten dafür können, aufgrund von Wetterextremen leiden. "Papst Franziskus knüpft an die Gedanken des heiligen Franz von Assisi an und ermutigt uns, sich etwas Zeit zu nehmen, um den ruhigen Einklang mit der Schöpfung wiederzugewinnen, um über unseren Lebensstil und unsere Ideale nachzudenken." Mittlerweile werden die Folgen des falschen Umgangs mit der "herrlichen Mutter Erde" immer deutlicher. Der Klimawandel findet bereits jetzt statt. Starkniederschläge mit Überschwemmungen, Sturmfluten oder Waldbrände sind die deutliche Zeichen. Der sog. Treibhauseffekt läuft zwar auch unabhängig vom Menschen ab, wird aber durch ihn gefährlich verstärkt. Durch die Erderwärmung nehmen Wetterextreme an Häufigkeit und Intensität zu. Jede und jeder einzelne sowie die Regierenden sind aufgerufen ihren Beitrag zum Schutz des Klimas und unseren gemeinsamen Lebensraumes zu leisten. Unsere Kinder und Enkel könnten uns fragen, warum wir nicht mehr getan haben, um das Klima und die Schöpfung zu bewahren. L. Schenk

 

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten