• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.schwaney.de/images/stories/Aktuelles/2012/Bahnhof1928_s.jpg'

Wo liegt eigentlich dieses Schwaney?

Das ist dann genau so irreführend wie beim Wandern. Bei einer Angabe von 1 ½  Std. ist man häufig 2 ½  Stunden unterwegs.
Nun, wenn wir  1940 mit dem Zug zu meinen Großeltern fuhren, war mein Eindruck,  Schwaney läge am anderen Ende Deutschlands. Wir brachen früh am Morgen in Herne auf, dann mit der Straßenbahn nach Bochum, von dort mit der Eisenbahn über Dortmund – Unna – Werl – Soest – Erwitte – Geseke – Salzkotten – Paderborn – nach Altenbeken; dort umsteigen nach Buke. Von hier weiter zu Fuß über die Landstraße nach Schwaney. Dort trafen wir dann am späten Nachmittag ein. Die Entfernung war für einen Fünfjährigen gefühlsmäßig bemessen nach der Zeit, und das heißt nicht etwa  10 Stunden sondern ein ganzer Tag.
(Mit 14 oder 15 fuhr ich 1950 einmal mit dem Fahrrad hin. Für die 150 km brauchte ich auch 10 Stunden, aber da war das kein „ganzer Tag“ mehr)

Heute findet man im Internet bei Google Maps von Herne nach Schwaney 145 km Entfernung und eine Fahrzeit von 1 ½ Stunden mit dem Pkw. Dort findet man auch angegeben für Fußgänger den Wert von 131 km und eine Wegezeit von 1 Tag und 3 Stunden, das sind 27 Stunden, wobei die Geschwindigkeit  des Fußgängers 4,85 km/h wäre, dabei sind natürlich weder eine Pause noch eine Übernachtung vorgesehen. (Der Computer ist nun mal stur und kann letztlich nur rechnen!)

Tatsächlich habe ich einen solchen Fußmarsch mit meinen Eltern im Mai 1945 von Schwaney nach Herne zurückgelegt. Zwei Fahrräder waren so bepackt, dass man nicht mehr fahren konnte sondern schieben musste. Eisenbahnen fuhren nicht. Auf der Landstraße von Paderborn nach Salzkotten waren in beiden Richtungen eine Vielzahl von Fußgängern unterwegs. Übernachtet wurde in überfüllten Notquartieren, die in Sälen oder Turnhallen eingerichtet waren. Es ging auch nicht in 27 Stunden, wir brauchten 4Tage, wobei wir noch von Salzkotten aus ein Stück des Weges von einem LKW mitgenommen wurden.

Die Frage ist also nicht eindeutig zu beantworten, da die zeitliche Entfernung nach meinen persönlichen Erfahrungen schwankt zwischen 1 ½  Stunden und 4 Tagen.

Buker Bahnhof um 1928

 

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten