• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Schwaney trauert um Franz Finke

Am Mittwoch verstarb plötzlich und unerwartet Franz Finke. Leider wurde er nur dreiundsiebzig Jahre alt.
Im Jahre 1958 trat Franz Finke in die St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney ein und gehörte dem Vorstand dreiunddreißig Jahre in verschiedenen Funktionen an.  So war er vierzehn Jahre Fähnrich, fünf Jahre zweiter Kassierer und neun Jahre Hauptmann der Westkompanie. Anschließend führte er das Amt des Brudermeisters für fünf Jahre aus und stand den Schwaneyer Schützen vor. Im Jahre 1994 war er Schützenkönig und regierte zusammen mit seiner Frau Maria.

Außerdem war er Träger des „Schulterbandes zum SEK Ehrenkreuz“ und wurde aufgrund seiner zahlreichen Verdienste zum Ehrenoffizier des Bataillon´s ernannt. Als aktives Mitglied der Schießsportabteilung war er bis zuletzt, der Seniorenbeauftragte der Abteilung und bei Arbeiten an der Schützenhalle fast immer dabei.
Seit 2005 führte Franz Finke die Geschicke des „Plattdeutschen Heimatkreises Schwaney“ als Vorsitzender. Da ihm sein Heimatdorf Schwaney besonders am Herzen lag, war er stets um den Zusammenhalt und Freundschaften im Ort bemüht und sehr stolz darauf. Die genannten Vereine sind ihm zum Dank verpflichtet und werden ihm stets ein Ehrendes Andenken bewahren. Das gesamte Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

alt

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten