• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Förderung von Anpflanzungen von Obstbäumen, Baumreihen und Hecken im Rahmen des Landschaftsplans Altenbeken

Kreis Paderborn logo
Obstwiesen, Baumreihen und Hecken haben einen hohen ökologischen Wert. Sie bieten u.a. Nahrungs- und Nistmöglichkeiten für Fledermäuse und Vögel. Das auf lokalen Streuobstwiesen geerntete Obst ist gesund, von hervorragender geschmacklicher Qualität und kann auf vielerlei Weise verarbeitet werden. Hecken mit gebietseigenen Gehölzen fördern den Strukturreichtum der Agrarlandschaft und wirken sich positiv auf das Klima aus. Sie stabilisieren die Bodenfeuchte, bieten einen wirksamen Windschutz und mindern die Erosionsgefahr. Außerdem sind sie wichtig für viele nützliche Insektenarten, darunter etliche Bienenarten.

Für das Gemeindegebiet ist der Landschaftsplan Altenbeken aufgestellt worden, der am 10. Februar 2021 in Kraft getreten ist. Er trifft Aussagen zu Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, die den Zielen des Naturschutzes und der Landschaftspflege förderlich sind. Dazu gehört die dauerhafte Sicherung der biologischen Vielfalt, der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts einschließlich der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter sowie der Vielfalt, Eigenart, Schönheit und des Erholungswertes von Natur und Landschaft.

Der Landschaftsplan Altenbeken ist am 10. Februar 2021 in Kraft getreten. Er trifft Aussagen zu Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, die den Zielen des Naturschutzes und der Landschaftspflege förderlich sind.
Im Landschaftsplangebiet besteht die Möglichkeit, dass Anpflanzungen von Obstbäumen, Baumreihen und Hecken im baulichen Außenbereich der Gemeinde Altenbeken durch das Land NRW und den Kreis Paderborn finanziell gefördert werden. Die Gebiete der im Zusammenhang bebauten Ortsteile und des Geltungsbereichs der Bebauungspläne gehören nicht zum Landschaftsplan.


Insbesondere bei der Anpflanzung von Obstbäumen ist eine regelmäßige und kontinuierliche Pflege erforderlich, damit die Bäume anwachsen und sich gut entwickeln – das Wässern in den ersten Standjahren und die regelmäßigen Pflegeschnitte sind unverzichtbar für einen guten Aufbau der Bäume, der letztendlich für den Obstertrag und ein langes Lebensalter der Bäume entscheidend ist.

Für flächenhafte Obstbaumpflanzungen können nach einigen Standjahren und bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzung auch Vereinbarungen nach dem Kulturlandschaftsprogramm des Kreises Paderborn abgeschlossen werden. Der Vertragsnaturschutz ermöglicht so eine jährliche finanzielle Förderung für eine langfristige Pflege der Bäume.

Sofern Interesse an Anpflanzungen im Gemeindegebiet von Altenbeken besteht, sind weitere Informationen beim Amt für Umwelt, Natur und Klimaschutz des Kreises Paderborn erhältlich. Kostenlose Beratungen erfolgen nach Terminvereinbarung auch direkt vor Ort auf den für Anpflanzungen geeigneten Flächen:

Landrat des Kreises Paderborn
Amt für Umwelt, Natur und Klimaschutz
Aldegreverstraße 10-14
33102 Paderborn
Tel.: 05251 308-0
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kreis.paderborn.de

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten