• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Jungschützen spenden für Schwaneyer Einrichtungen

Der uneigennützige Einsatz der Jungschützen trug insgesamt einen Betrag von 1050 Euro zusammen, der wieder in Gänze an zwei Einrichtungen im Ort gespendet wurde. Am Mittwoch konnte der Vorstand je 525 Euro an das Katholische Familienzentrum St. Johannes Baptist sowie an die Schießsportabteilung des Schützenvereins übergeben. Die Schwaneyer Sportschützen wollen ihren Anteil der Spendensumme in die Umstellung von der veralteten Seilzuganlage zu einer elektronischen Schießanlage investieren, um ihre Sportstätte im Zeitalter der Digitalisierung zeitgemäß auszustatten und die Attraktivität ihres Sports insbesondere für Jugendliche zu steigern. „Die Spende der Jungschützen stellt für uns einen der abschließenden finanziellen Schritte dar, sodass die Umsetzung der Planung nun in die finale Phase geht“, so Schießmeister Leon Schönfeld. Auch die abwesende Leiterin der Kindertagesstätte, Jutta Finke, bedankte sich dafür, dass ihre Einrichtung seit Beginn der Sammelaktion 2009 jedes Jahr mit einer Spende bedacht wurde. 

Spendenuebergabe Jungs 2018
Spendenübergabe der Jungschützen im Schießkeller Schwaney, der mithilfe des Spendengeldes noch in diesem Jahr umgerüstet werden soll (v.l.: Jungschützenmeister Jonas Leineweber, Schießmeister Leon Schönfeld, Lasse und Sabrina Lütkemeier als Vertreter des Kindergartens sowie Jungschütze Christoph Becker.)

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten