• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 145 - Nübel - Westtorstraße 20

Hausname: Lenschen

Eigentümer: Kaufmann Josef Nübel und Ferdinandine, geb. Schröder.


Josef Nübel, *17.04.1904 (Eltern: Oberweichenwärter Ferdinand Nübel und Maria, geb. Disse), ∞10.06.1931 Ferdinandine Schröder, *08.09.1911 (Eltern: Eisenbahn-Ladeschaffner Joseph Schröder und Franziska, geb. Drewes).

Ferdinand Nübel, *21.08.1867 (Eltern: Schmied Franz Nübel und Elisabeth, geb. Backhaus), ∞09.11.1894 Maria Disse, *24.08.1871 (Eltern: Ackerer Heinrich Disse und Gertrud, geb. Koch).

Franz Nübel, *10.01.1832 (Eltern: Schmied Joseph Nübel und Anna Maria, geb. Altmiks), ∞12.10.1861 Theresia Glunz, *11.03.1836, †08.11.1865 (Eltern: Schuhmacher Franz Glunz und Gertrud, geb. Sanke), ∞ in 2. Ehe am 27.10.1866 Elisabeth Backhaus, *05.03.1845 (Eltern: Ackerer Franz Backhaus und Elisabeth, geb. Lingemann, in Dringenberg).

Joseph Nübel, *26.05.1804 (Eltern: Bernhardus Nübel und Theresia, geb. Cronen), ∞ 1831 Anna Maria Altmiks, *20.05.1809, Tochter des Mollenhauers Johann Heinrich Altmiks, zu Grevenhagen.

Schmidt Josephus Nübel starb am 09.08.1839. Seine Witwe Anna Maria, geb. Altmiks, verheiratete sich am 06.10.1839 mit dem Schmied Johann Bernhard Lensehen, 25, Sohn des Schmiedes Christoph Lenschen zu Bergheim.

Das alte Fachwerkhaus, das 1947 abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt wurde, stammte aus dem Jahre 1820. Der nur noch wenig gebräuchliche Hausname "Lenschen" erinnert an Bernhard Lenschen.

 

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten