• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 132 - Dunsche - Osttorstraße 11

Hofname: Heimens

Eigentümer: Bauer Anton Dunsehe und Katharina, geb. Pape.


Anton Dunsche, *22.04.1928 (Eltern: Bauer Anton Dunsche und Elisabeth, geb. Besche), ∞30.04.1958 Katharina Pape, *30.08.1934 (Eltern: Bäckermeister Johannes Pape und Maria, geb. Kleinemeier, zu Gehrden).

Anton Dunsche, *08.02.1877 (Eltern: Ackerer Johann Dunsehe und Dina, geb. Gönner), ∞ in 1. Ehe am 19.07.1906 Ferdinandine Böddeker, *15.09.1872, †07.08.1919 (Eltern: Ackerer Konrad Böddeker, Schmäihes, und Elisabeth, geb. Michaelis), ∞ in 2. Ehe am 22.07.1920 Elisabeth Besche, *07.01.1892 (Eltern: Bauer Anton Besehe und Franziska, geb. Koch, zu Oeynhausen, Kr. Höxter).

Johann Dunsche. *12.11.1836, †18.12.1881 (Eltern: Ackerer Johann Anton Joseph Dunsche. genannt Heimens, und Gertrud, geb. Finke), ∞20.06.1868 Bernhardine Gönner, *23.06.1842 (Eltern: Ackerer Heinrich Gönner und Elisabeth, geb. Hoischen, zu Iggenhausen). Witwe Bernhardine Dunsche, geb. Gönner, verheiratete sich am 22.04.1882 mit dem Landwirt Johann Böddeker, *03.11.1857 (Eltern: Ackerer Heinrich Böddeker, Rekäohers, und Katharina, geb. Hoischen).

Johann Anton Joseph Dunsche, *13.06.1802 (Eltern: Ackerer Joseph Dunsche und Elisabeth, geb. Schäfers), ∞08.11.1835 Anna Maria Gertrud Finke, *26.05.1811 (Eltern: Ackerer Konrad Finke und Maria Magdalena, geb. Niggemeyer).

Joseph Dunsche, *24.05.1776 (Eltern: Ackerer Joseph Dunsche und Elisabeth, geb. Glahen), ∞01.11.1798 Witwe Elisabeth Schäfers.

Joseph Dunschen, ~03.10.1737 (Eltern: Ackerer Georg Dunsehen und Margarethe, geb. Schlichting), ∞07.10.1764 Clara Elisabeth Glahen.

Georg Dunschen und Margarethe Schlichting ∞ am 01.11.1734.

Josephus Dunsehen (*1737) stammte aus Dammdunschen Hofe (Nr. 83). Er erwarb um 1764 das Hausgrundstück Nr. 87, das unmittelbar nördlich an das Haus Otten angebaut war. Beide Häuser brannten am 09.07.1882 ab. Haus Nr. 87 wurde nicht wiederaufgebaut. Den Hausplatz erwarb der damalige Eigentümer des Hauses Nr. 94, Schmied Niggemeyer (Giämen), dessen Witwe sich 1895 im vorderen "Alten Dieke" ansiedelte und die Hausnummer 87 auf den dortigen Neubau übertrug.

Um 1878 hatte Johann Dunsche das Hofgrundstück Nr. 132 (Heimens) erworben.

Vorbesitzer war Ackerer Ferdinand Kreß, *25.02.1825 (Eltern: Ackerer Johann Bernhard Kreß, Brokers, und Theresia, geb. Schulze), ∞10.01.1855 Anna Maria Auffenberg, *22.09.1831 (Eltern: Ackerer Johannes Auffenberg und Theresia, geb. Weskamp). Ferdinand Kreß ∞ in Nr. 132 ein.

Vorbesitzer Johann Auffenberg, *14.01.1796 (Eltern: Ackerer Johannes Georgius Auffenberg und Antonetta, geb. Stuten), ∞17.08.1824 Clara Anna Theresia Weskamp, 30, †13.11.1856, Tochter des Ackerers Konrad Weskamp zu Alhausen.

Johannes Georgius Auffenberg, genannt Heimens, *31.08.1764, †01.11.1820 (Eltern: Ackerer Constantinus Auffenberg, Allenkösters, und Anna Maria, geb. Maes), ∞06.02.1793 Antonetta Stuten, *14.11.1766 (Eltern: Johannes Georgius Stuten und Clara Angela, geb. Koch).

Vorbesitzer von Auffenberg waren die Familien Meves Grisen und Bernhard Haselhorst, die den Besitz schon vor 1707 von Ulrich Heiman (Heimen) übernommen hatten. Um 1715 lebte in Schwaney noch ein Tüns Heiman. Von der Familie Heiman (Heimen) stammt der Hofname "Heimens".

Der alte Hofname der Dunschen in Nr. 87 war "Bergjohann".

Das alte Hofgebäude Nr. 132 erhielt im Jahre 1955 durch Umbau seine heutige, hochgiebelige Form.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten