• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 087 - Bölte - Rotenbach 28

Hausname: Giämen

Eigentümer: Tischler Hermann Bölte
, *01.08.1939 (Eltern: Bauer Wilhelm Bölte, Minnekes, und Elisabeth, geb. Finke), ∞18.11.1962, Theresia Schnurbus, *10.12.1938 (Eltern: Forstfacharbeiter Lorenz Schnurbus und Berta, geb. Grezella, in Titmaringhausen).

Bauer Wilhelm Bölte kaufte das Anwesen mit dem Hausgrundstück 1939 von Landwirt Josef Niggemeyer, *21.12.1859, †23.10.1943 (Eltern: Schmied Joseph Niggemeyer und Therese, geb. Koch).

Joseph Niggemeyer, *10.10.1825 (Eltern: Schmied Joseph Niggemeyer und Elisabeth, geb. Striewe), ∞18.01.1859 Theresia Koch, *23.06.1835 (Eltern: Ackerer Johannes Koch, Minnekes, und Agnes, geb. Niewels).

Joseph Niggemeyer, *19.10.1795 (Eltern: Schmied Christian Niggemeyer und Anna Maria, geb. Hoischen), ∞19.09.1818 Maria Elisabeth Striven, *31.07.1794 (Eltern: Rademacher Christian Striven und Klara Angela, geb. Stuten).

Christian Niggemeyer, *29.05.1765 (Eltern: Johann Bernardus Niggemeyer und Clara Angela, geb. Böddeker), ∞28.09.1793 Anna Maria Hoischen, *06.05.1769 (Eltern: Conradus Hoischen und Theresia, geb. Sander).

Johann Bernardus Niggemeyer, ~27.05.1738 (Eltern: Henrikus Niggemeyer und Anna Maria, geb. Schulte), ∞02.02.1763 Clara Angela Böddeker, ~31.12.1733 (Eltern: Johannes Bernhardus Böddeker und Elisabeth, geb. Niwels).

Niggemeyers wohnten früher auf dem heutigen Hausgrundstück Otten Nr. 94, auf dem sie eine Schmiede und eine kleine Schankwirtschaft betrieben. Die Schmiede stand in der Südwestecke des Hausgartens und wurde später von der Familie Otten, die das Hausgrundstück 1892 käuflich erwarb, zu einem Lagerraume ausgebaut.

Im Jahre 1895 erbauten "Giämen" das Haus im vorderen "Alten Dieke". Es führt die Hausnummer 87, die früher zum Hause Dunsehen gehörte, das unmittelbar an das Haus 94 (Otten) angebaut war. Beide Häuser brannten am 9. Juli 1882 ab. Haus 87 wurde nicht wiederaufgebaut. Der Platz ging in den Besitz von "Giämen" über. Und diese Hausnummer 87 nahmen sie mit für den Neubau im "Alten Dieke", der nun wieder einem Neubau Platz machen soll. Der Hausname "Giämen" erinnert an die um 1750 ausgestorbene Familie Grimerth. Am 30.09.1725 ∞ Conradus Grimerth hier die Witwe Clara Elisabeth Haselhorst. Nach der Familie Haselhorst ist "Hesselhorns Heide" benannt.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten