• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 083 - Lütkemeyer - Dammweg 5

Hofname: Dammdunsken

Eigentümer: Bauer Anton Lütkemeyer und Adelheid, geb. Evers.


Anton Lütkemeyer, *03.03.1907 (Eltern: Bauer Heinrich Lütkemeyer und Theresia, geb. Hüllwegen), ∞03.05.1932 Adelheid Evers, *11.02.1905 (Eltern: Bauer Konrad Evers und Elisabeth, geb. Höhnerlage, zu Schmechten).

Heinrich Lütkemeyer, *08.02.1869 (Eltern: Ackerer Johannes Lütkemeyer und Anna, geb. Rubart), ∞20.02.1897 Theresia Hüllwegen, *20.12.1869 (Eltern: Ackerer Christian Hüllwegen, Mühlenberns, und Gertrud, geb. Schulze).

Johannes Lütkemeyer, *11.09.1826 (Eltern: Ackerer Johannes Lütkemeyer und Josepha, geb. Bentfeld), ∞ in 1. Ehe am 19.01.1858 Theresia Gertrud Rubart, 30, †12.03.1866 (Eltern: Schuhmacher Caspar Rubart und Katharina, geb. Buschmeyer, zu Dahl), ∞ in 2. Ehe am 21.04.1868 Anna Maria Rubart, 34, die Schwester seiner verstorbenen Frau.

Johannes Lütkemeyer, *19.07.1796 (Eltern: Schäfer und Ackerer Joseph Lütkemeyer und Theresia, geb. Rustemeyer), ∞ in 1. Ehe am 04.05.1822 Anna Maria Gertrud Striven, *23.09.1798, †11.12.1823 (Eltern: Ackerer Josephus Striven und Anna Franziska, geb. Wüllner), ∞ in 2. Ehe am 22.02.1824 Maria Josepha Bentfeld, *10.12.1799 (Eltern: Ackerer und Schmied Johannes Bentfeld, Holtschmitts, und Elisabeth, geb. Knievel).

Johannes Lütkemeyer ∞ mit 1. Ehe in Nr. 83 ein.

Vorbesitzer war Ackerer Josephus Striven, ~ 05.10.1754, †18.10.1808 (Eltern Conradus Striven und Anna Margaretha, geb. Beutler), ∞ in 1. Ehe am 26.10.1792 Witwe Theresia Schlichring. geb. Bentler, ~25.02.1744, †30.01.1797, (Eltern: Bernhardus Bentier und Anna Angela, geb. Dirkes}, ∞ in 2. Ehe im Jahre 1798 Maria Franziska Wüllner, *14.07.1772, †12.10.1824 (Eltern: Henrikus Georgius Wüllner und Clara Catharina, geb. Linnemann).

Conradus Striven, ~19.10.1724 (Eltern: Henrikus Striven und Gertrude, geb. Echterling), ∞ 11.05.1752 Anna Margaretha Bentler, um 1730 geboren (Eltern: Johannes Bernhardus Bentier und Katharina Maria, geb. Finken).

Conradus Striven stammte aus "Fröleken" Hofe und erwarb den Besitz von den Dunschen.

Am 01.11.1734 ∞ Georgius Dunschen und Margaretha Schlichting.

Vater von Georgius Dunschen war wohl Cordt Dunschen. der hier 1707 ein Halbspännergut bewirtschaftete. Er wird damals als Nachfolger des Johann Wiedenbrück bezeichnet, der 1672 noch 79 Morgen innehatte.

Da die Dunschen hier früher in mehreren Zweigen vertreten waren, gebrauchte man für diesen am Mühlendamme gelegenen Hof gern die Bezeichnung "Dammdunsken", Dunschen am Damme.

Bei dem heutigen Wirtschaftsteile des Hofes handelt es sich um das alte Wohnhaus. Als 1910 die Vorderfront in Stein erneuert wurde, verschwand auch das eichene Torgerüst mit der Jahreszahl 1666. Das heutige Wohnhaus entstand aus der 1900 erbauten Scheuer, die 1948 zweigeschossig ausgebaut wurde.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten