• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 035 - Heinemann - Hellweg 12

Hausname: Pauls

Eigentümer: Landwirt und Lohndrescher Johannes Heinemann und Therese, geb. Rustemeyer.


Johannes Heinemann, *29.03.1902 (Eltern: Landwirt Konrad Heinemann und Therese, geb. Bentler), ∞ 10.07.1935 Therese Rusterneyer, geb. 09.01.1906 (Eltern: Bauer Anton Rustemeyer, Ellermeier. und Elisabeth, geb. Koch).

Konrad Heinemann, *25.08.1875 (Eltern: Ackerer Johann Heinemann und Agnes, geb. Wiethaup), ∞15.11.1900 Theresia Bentler, *18.03.1878 (Eltern: Johann Bentler und Elisabeth, geb. Lütkemeyer).

Johann Heinemann, *28.08.1844 (Eltern: Ackerer Johann Heinemann und Anna Catharina Elisabeth, geb. Femefeld), ∞05.02.1870 Agnes Wiethaup, *05.10.1846 (Eltern: Ackerer Joseph Wiethaup und Theresia, geb. Bickhoff).

Johann Heinemann, *12.01.1814 (Eltern: Anton Heinemann, Füllenhof und Katharina, geb. Rusterneyer), ∞04.09.1842 Anna Catharina Elisabeth Fernefeld *16.12.1814 (Eltern: Ackerer Heinrich Fernefeld. Kütinges, und Anna Maria, geb. Schlichting). Der Füllmeier Anton Heinemann hatte das Hausgrundstück 1842 für seinen Sohn Johann von Heinrich Ritzenhoff gekauft.

Heinrich Ritzenhoff, *04.06.1801 (Eltern: Förster Henrikus Ritzenhoff und Maria Anna, geb. Todt), ∞16.05.1827 Anna Maria Catharina Miks, 23 (Eltern: Henrikus Miks und Elisabeth, geb. Fornefeld).

Besitzvorgänger von Ritzenhoff war Schäfer Johannes Bernhard Winkel, *14.01.1781 (Eltern: Josephus Winkel und Anna Maria, geb. Haxter), ∞29.11.1812 Maria Katharina Ricke, geb. Koch, Witwe des Johann Ricke, *13.01.1783 (Eltern: Schäfer Johann Ricke und Anna Maria, geb. Liitkemeyer}, ∞26.07.1808 Maria Catharina Koch, 24, Tochter des Ackerers Caspar Koch zu Grundsteinheim. Johannes Bernhard Winkel ∞ in Nr. 35 ein.

Um 1762 war Förster Ernestus Ritzenhoff Eigentümer der Hausstätte Nr. 35. Er wird in der Reihe der Brandgeschädigten von 1762 genannt. Ernestus Ritzenhoff, *04.04.1723 zu Albaxen, kam 1762 als fürstbischöflicher Förster nach Schwaney und war in 1. Ehe mit Theresia Tacken aus Wünnenberg verheiratet, die am 18.09.1770 mit 36 Jahren verstarb. Ernestus Ritzenhoff ∞ in 2. Ehe am 30.07.1771 Anna Maria Elisabeth Pauli, ~20.06.1750 (Eltern: Georgius Pauli und Gertrude, geb. Koch). Förster Ernst Ritzenhoff hatte das Hausgrundstück 1762 von Georgius Pauli und Gertrude, geb. Koch, erworben und 1771 deren Tochter geheiratet.

Vorbesitzer Georgius Pauli, vor 1720 geboren, ∞17.06.1749 Maria Gertrud Koch, ~15.06.1724 (Eltern: Johannes Bernhardus Koch und Anna Catharina, geb. Böddeker).

Vater von Georgius Pauli war Heinrich Pauli, Großvater Berendt Pauli, bereits 1672 genannt.

Heinrich Pauli war Schwiegersohn des Schwaneyer Lehrers und Küsters Heinrich Kalthoff, der hier 1670 noch 55 Morgen als Eigentümer bewirtschaftete. Vor Kalthoff saß auf dem Hausgrundstück "ex antiquo" (von altersher) die Familie Sommers. Ein Johann Sommers senior war 1672 Eigentümer von 40 Morgen Eigenland.

Der Hausname "Pauls" stammt von der Familie Pauli.

Das Haus brannte ab in den Jahren 1762 und 1895, wurde 1763 und 1895 wiederaufgebaut und im Jahre 1962 bis auf den Wirtschaftsteil abgebrochen und massiv erneuert.





Größere Kartenansicht

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten