• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 002 - Allroggen - Cheruskerstraße 25

Hausname: Kloherns

Eigentümer: Architekt Josef Allroggen und Maria, geb. Wiethaup.


Josef Allroggen, *10.11.1913 (Eltern: Maurermeister Joseph Allroggen und Maria, geb. Plückebaum), ∞15.04.1954 Maria Wiethaup, *12.02.1927 (Eltern: Kraftfahrer Johannes Wiethaup und Sophie, geb. Niggemann, zu Steinheim).

Joseph Allroggen, *09.02.1882 (Eltern: Maurer Joseph Allroggen und Theresia, geb. Rustemeyer), ∞14.11.1911 Maria Plückebaum, *17.11.1884 (Eltern: Ackerwirt Franz Plückebaum und Maria, geb. Rüther, zu Bergheim).

Maurer Joseph Allroggen, *17.12.1843 (Eltern: Maurer Anton Allroggen und Anna Maria, geb. Kleine), ∞ in 1. Ehe am 23.07.1872 Elisabeth Glaen, 34, †18.01.1874 (Eltern: Joseph Glaen und Elisabeth, geb. Knocke, zu Dahl). Joseph Allroggen ∞ in 2. Ehe am 22.09.1874 Catharina Brockmeyer, 29, †08.12.1875 (Eltern: Ackerer Johannes Jakob Brockmeyer und Elisabeth, geb. Hoischen, zu Dahl) Joseph Allroggen ∞ in 3. Ehe am 02.05.1876 Anna Theresia Rustemeyer, *15.08.1853 (Eltern: Ackerer Anton Rustemeyer [Schmittgert] und Franziska, geb. Backhaus).

Maurer Anton Allroggen, *30.06.1806, †27.12.1883 (Eltern: Maurermeister Heinrich Allroggen und Agnes, geb. Küting), ∞02.05.1835 Anna Maria Kleine, *30.06.1807 (Eltern: Ackerer Anton Kleine und Caroline, geb. Lücking, in Istrup).

Maurermeister Henrikus Allroggen, *19.02.1771, †18.12.1837 (Eltern: Christophorus Allroggen und Maria Angela, geb. Scheiffers), ∞03.08.1800 Agnes Küting, *13.11.1772, †18.04.1807 (Eltern: Ackerer Antonius Küting [Stiens] und Elisabeth, geb. Benteler) Henrikus Allroggen ∞ in 2. Ehe am 08.05.1814 Theresia Bade, *26.12.1785 (Eltern: Ackerer Johann Bernard Bade und Christine, geb. Lübbemeyer).

Christophorus Allroggen, 26, †22.03.1788, kam aus Altenbeken und ∞ in Schwaney am 12.09.1756 Maria Angela Scheiffers, ~20.04.1733, †15.01.1801 (Eltern: Johann Bernhardus Scheiffers und Anna Margaretha, geb. Rustemeyer).

Christoffel Allroggen erwarb 1756 das kleine Hausgrundstück einer Familie Rotermund, die aus Altenbeken stammte und dort den Hausnamen Klorens (Kloherns) führte, den sie mit nach Schwaney brachte. Der Hausname ging auf Christoffel Allroggen über. Als sein Fachwerkhaus, das hinter dem heutigen Hofe Rustemeyer (Schmittgers) stand, dem großen Brande von 1762 zum Opfer fiel, baute er nicht an gleicher Stelle, sondern an der sogenannten Straße, auf dem heutigen Hausgrundstück Heinemann Nr. 135, wieder auf. Und diese Straßenlage gab dem neuen Hause den Namen „Strotenkloherns". Maurermeister Henrikus Allroggen siedelte sich kurz nach 1800 im „Kirklau" an. Dieses Gelände war damals noch mit Eichen bewachsen und gehörte zur Schwaneyer Gemeindeweide.

Die Liebe zur Kelle, aber auch zur Musik ist in der Familie Allroggen erblich geworden. Das alte Fachwerk des Hauses wurde 1905 in Stein erneuert. Das heutige Gesicht des zweigeschossigen Hauses stammt von 1928, das Lagergebäude von 1956.

Haus 002 01w

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten